Mit dem iPhone eine Telefonkonferenz abhalten – Tipps

Gerade für Unternehmen, die nicht nur lokal angesiedelt sind, kann es von großem Vorteil sein, mit ihren Mitarbeitern mittels iPhone eine Besprechung abzuhalten. Wie dies am besten und einfachsten gelingt, soll hier verdeutlicht werden, denn das iPhone bietet seinem Anwender noch eine ganze Menge anderer Möglichkeiten, die Konferenzschaltung ist nur eine davon.

(CC BY 2.0) by apαs - flickr.com

So gelingt die Konferenz

Um die Telefonkonferenz zu beginnen, ruft man zunächst den ersten Teilnehmer dieser Besprechung an. Wenn diese Leitung eingerichtet ist, tippt man einfach auf „Anruf hinzufügen”. Nun wird der nächste Teilnehmer angerufen. Dieser Schritt muss wiederholt werden, bis alle Teilnehmer, maximal jedoch fünf, eingerichtet sind. Wenn alle Teilnehmer eingerichtet sind, drückt man auf „Konferenz”, um diese zu beginnen. Jetzt können sich alle Teilnehmer gegenseitig hören und auch miteinander sprechen. Aber man kann noch mehr, als nur mit jedem sprechen. Man hat zum Beispiel die Möglichkeit, einen Teilnehmer von dem Gespräch auszuschließen und den Anruf zu beenden. Hierzu tippt man einfach auf „Anruf beenden” bzw. die entsprechende Schaltfläche neben der jeweiligen Telefonnummer. Auch private oder sogenannte „Zwei-Ohren-Gespräche” mit einem Teilnehmer, ohne dass ein anderer Teilnehmer dieses Gespräch mithören kann, sind realisierbar. Hier wird auf „Konferenz” und dann auf „Privat” rechts neben der jeweiligen Nummer getippt. Durch erneutes Drücken von „Konferenz” werden die anderen Teilnehmern zu dem Meeting wieder zugelassen.

Probleme einfach beheben

Da sich in der Vergangenheit heraus gestellt hat, dass es bei Telefonkonferenzen mit dem iPhone unter Umständen zu kleineren technischen Problemen kommen kann, die sich in unterschiedlicher Art und Weise bemerkbar machen, ist es nicht verwunderlich sondern eine ganz normale Folge aus den Geschehnissen, dass die großen Mobilfunkanbieter gerade im Bereich der Smartphones, allen voran beim iPhone, eine Lösung entwickelt haben. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit, während der Besprechung einen sogenannten Operator Service bei technischen Problemen zu Rate zu ziehen. Das Meeting kann dabei ohne Einschränkungen fortgesetzt werden.

Schneller, einfacher, billiger

Das iPhone bietet trotz kleinerer Probleme in diesem Bereich den Unternehmen enorme Vorteile. Diese liegen zum einen darin, dass die Teilnehmer von überall an dieser Besprechung teilnehmen können. Des Weiteren bleiben sorgen kostenlose Telefonkonferenzen dafür, dass Ressourcen frei bleiben, da keine Räume und sonstige Materialien benötigt werden. Für globale Unternehmen entfallen gegebenenfalls sogar Reisekosten.

 
August 13th, 2012
Allgemein

Comments are closed.