Imac Apple PC Geschichte

Historie des Imac

Der Imac von Apple ist ein Personal Computer (PC) mit dem Apple möglichst hohe Benutzerfreundlichkeit, sowie eine technisch weniger versierte Zielgruppe erreichen wollte. Die Geschichte des Imac beginnt im Jahre 1998, damals erschien ein Röhrenmonitor mit komplett integriertem Computersystem.

Im Jahre 2002 erschien die zweite Generation des Imac, diesmal mit generalüberholtem Design. Hauptmerkmal: Der flache LCD-Bildschirm. Weiteres Merkmal: Die bunte Farbgebung des Ur-Imac wich dem heute typischen Apple-Weiß, das auch Geräte wie das iPhone von Apple oder den iPod-Touch kennzeichnet.

Imac G2

Der Imac G2 erwarb sich durch sein eigenwilliges Design den Namen Nachttischlampe, weil der Bildschirm auf einem halbkugelförmigen Fuß stand, in dem der gesamte Rechner eingebaut war.

Damals gab es bereits Ideen, die Rechnereinheiten vertikal mit in den Bildschirm einzubauen. Es dauerte jedoch noch Generationen, bis dieses Konzept technisch umsetzbar wurde.

Imac G5

Genauer gesagt bis zum Imac G5. Der wurde 2004 auf der Apple Messe in Paris vorgestellt und integrierte die gesamte Elektronik des Rechners mit im Bildschirm – eine 5,5 cm dünne Sensation! Nach und nach erweiterte Apple den G5 mit weiteren Verbesserungen und Features. So erhielt der Apple Imac eine bessere Grafikkarte, größere Festplatten, bessere Internetschnittstellen und einiges mehr.

Imac G6

Seit dem Jahre 2009 befindet sich die neueste, sechste Generation des Imac auf dem Markt. Diese Modelle haben eine schicke Aluminiumfront und stimmungsvolle LED-Hintergrundbeleuchtung. Der größte Imac der sechsten Generation hat einen 27“ Bildschirm, 4GB Arbeitsspeicher, eine 2TB Festplatte und optional einen 3,33 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor – eine echte Rakete der Imac G6!

Revision des Imac

Im Juli 2010 erfolgte die bislang letzte Revision des Imac (G6, Revision B): In allen Imac Modellen sind nun Intel Core i-Prozessoren mit erhöhter Taktung eingebaut und Festplatten von mindestens 500GB. High-End Modelle, wie die 27“-Rakete haben einen Quad Core 2,8 GHz Prozessor eingebaut (also mit vier Prozessorkernen à 2,8 GHz!) und eine leistungsstarke ATI Radeon 5670 Grafikkarte eingebaut.

Leave a Reply